• Dr. Klaus-Ulrich Moeller

Bonussystem für Bürger - es kommt


Das von mir seit langem als Megatrend beschriebene Thema "Bonussystem für Bürger" hat jetzt die Regierung in Berlin erreicht. In einem externen Gutachten für das Bundesforschungsministerium taucht die Idee des "Social Scoring" als ein denkbares Zukunfts-.Szenario bereits auf: Bürger belohnen für "vernünftiges" (etwa klimaneutrales) Verhalten, sie zu sanktionieren für "schädliches" (gesetzverletzendes) Verhalten. Basierend auf dem chinesischen "Social-Credit-System", das diese Steuerungslogik einer Gesellschaft konsequent umsetzt.


Die Sicherheit, dass diese Diskussion unsere demokratischen Gesellschaften nicht erreichen wird, ist trügerisch. Zu groß ist der Steuerungswunsch des Staates, zu groß auch die Sehnsucht der Bürger nach Normativsystemen: Was ist richtig, was ist falsch? Staatliche Steuerungsfantasien treffen auf menschliche Orientierungs-Sehnsucht. Es ist eine so perfekte Symbiose, dass sie sich - trotz aller aktuellen Beteuerungen der Politik, so etwas gehe in unserer Gesellschaft überhaupt nicht - durchsetzen wird.


Um so wichtiger ist es, dass wir dieses Thema aufgreifen und als Zivilgesellschaft Wertesysteme entwickeln, was gesellschaftlich gut, was richtig, was falsch und was global schädlich ist. Die Zeit, dass jeder für sich festlegt, was gut für ihn und die Gesellschaft ist, dürfte der Vergangenheit angehören.


Und ganz ehrlich: Ich finde das neue System extrem spannend. Es wäre sinnvoll, sich mit den Vorteilen dieses Systems zu befassen anstatt es gleich wieder in den Grund und Boden hinein zu pflügen..... China hin, China her.

17 Ansichten0 Kommentare